Heimspieltag im Essenroder Waldstadion
Vor zwei Wochen endete mit dem ersten Spieltag der Regionalliga Süd das lange Warten auf die Rückkehr aufs Faustballfeld. Allerdings musste die zweite Mannschaft zum Auftakt aus Verletzungsgründen noch passen und kann erst am kommenden Sonntag, gemeinsam mit der Erstvertretung, im heimischen Waldstadion wieder auflaufen. Aufgrund des besonderen Spielmodus in Turnierform stehen in Essenrode...
ab 10 Uhr bereits die Rückspiele der Gruppe A auf dem Programm. Nach Abschluss dieses Spieltages steht fest, um welche Abschlussplatzierungen die Teams am finalen Spieltag in einer Woche in Empelde kämpfen werden. Die ersten drei der beiden Gruppen spielen noch um den Titel, die Viertplatzierten um die Plätze fünf bis acht. TuS Essenrode II : TuS Essenrode I Aufgrund der Absage von Essenrode II musste das Hinspiel leider ausfallen. Diesmal ist die Mannschaft aber wieder am Start, wenn auch noch nicht wieder in vollständiger Besetzung. Die Erfahrungen und Ergebnisse der letzten Spielrunden haben gezeigt, dass dieses vereinsinterne Duell immer heiß umkämpft ist, die Motivation gegen die Vereinskollegen ist entsprechend groß. Die Erste geht sicher favorisiert in die Spiele, wird sich aber im Vergleich zur Auftaktleistung vor 2 Wochen deutlich steigern müssen. TuS Empelde II : TuS Essenrode I Die junge Empelder Mannschaft ist ein hoffnungsvolles Team für die Zukunft und hat einen prominenten Trainer. Mit Martin Becker, mehrfacher Weltmeister und ehemaliger Weltklasse-Angreifer, hat Empelde II enorme Erfahrung an der Seitenlinie, wovon die ganze Truppe profitieren und viel lernen kann. Im Hinspiel konnte sich Essenrode mit 2:1 durchsetzen und hofft auf einen erneuten Erfolg. TSV Burgdorf : TuS Essenrode II In dieser Partie kommt es zum „Familienduell“, denn Stefan Olders auf Essenroder Seite stehen seine beiden Söhne im Burgdorfer Team gegenüber. Das Nachwuchsteam vom TSV ist nach dem ersten Spieltag Tabellenführer und dürfte Essenrode spielerisch und läuferisch überlegen sein. Doch der TuS verfügt über große Erfahrung und rechnet sich durchaus Außenseiter-Chancen aus. TSV Burgdorf : TuS Essenrode I Nach dem Hinspiel hat Essenrode noch eine Rechnung offen. Nach souveränem Beginn lief nicht mehr viel zusammen, am Ende gab es eine unnötige 1:2-Niederlage. Das will der TuS diesmal besser machen und damit einen neuen Anlauf auf die Tabellenführung nehmen. Leicht wird das aber nicht, denn die Burgdorfer haben sich mittlerweile toll weiterentwickelt und wollen sicher als Tabellenerster in die Endrunde gehen. TuS Empelde II – TuS Essenrode II Zum Abschluss des Spieltages spielt die jüngste Mannschaft der Liga gegen die älteste, oder auch Jugend gegen Erfahrung. Aufgrund des aktuellen Tabellenstandes kämpfen vermutlich beide Teams um Platz drei der Vorrundentabelle, mit dem man in der Endrunde noch in den Kampf auf die vorderen Endplatzierungen eingreifen kann. „Schön, dass die zweite Mannschaft diesmal auch wieder auflaufen kann. Das Wichtigste ist, dass alle Spieler wieder auf den Platz zurückkehren. Man hat wieder ein Ziel, auf das man sich im Trainingsbetrieb vorbereitet. Das Niveau steigt kontinuierlich an, auch wenn noch längst nicht alle wieder auf dem Vor-Corona-Niveau sein können. Wäre toll, wenn wir auch wieder auf die Unterstützung unserer Fans setzen könnten.“ Die Kader: Essenrode I: Florian Linke, Marcel Tiedemann, Simon Hattenbauer, Michael Reitmajer, Steffen Niemann und Patrick Linke Essenrode II: Stefan Olders, Nils Lange, Gernot Beu, Jan-Lukas Schüler, Horst Schmidt und Mark Schüler
Herren
01.07.2021